top of page

SV Lautertal verliert trotz Leistungssteigerung nach enttäuschender erster Halbzeit

Beim wohl letzten Spiel in diesem Jahr unterliegt die erste Herrenmannschaft des SV Lautertals dem SV Hülben mit 2:3. Die Lautertaler erwischten dabei eine sehr schlechte erste Halbzeit, in der man alle drei Gegentore hinnehmen musste. Die Verteidigung des SV Lautertal wies zu Anfang des Spiels immer wieder große Lücken auf. Schon in der 5. Minute gingen die Gäste aus Hülben durch Markus Buck in Führung. Beim zweiten Gegentreffer in der 36. Minute hatte Hülbens Markus Lude kurz vor dem Lautertaler Strafraum viel zu viel Platz und konnte sich bei seinem Abschluss die nötige Zeit nehmen, um in aller Ruhe die richtige Torecke auszusuchen. In der 42. Minute verwandelte Justin Delimar dann einen Strafstoß zum 0:3 Pausenstand. Offensiv konnten die Hausherren aus dem Lautertal so gut wie gar nicht in Erscheinung treten. Bis auf wenige Fernschüsse, ein Versuch von Dennis Albrecht landete zumindest am Pfosten, konnten die Lautertaler keine Torabschlüsse verzeichnen. Nach einer deftigen Halbzeitansprache durch SVL Trainer Andreas Vogel steigerten die Hausherren zumindest in der zweiten Halbzeit ihre Leistungsbereitschaft. Zwar konnten die Lautertaler auch in Halbzeit zwei nur wenig von ihren fußballerischen Qualitäten abrufen, allerdings zeigten die Spieler des SVL den Willen den Spielstand wieder auszugleichen. Kurz nach dem Seitenwechsel traf Simon Glocker zum 1:3 (46.) und kurz darauf gelang Pascal Maier durch einen verwandelten Strafstoß der 2:3 Anschlusstreffer (47.). Im Folgenden mühten sich die Lautertaler zwar ab noch einen Treffer zu erzielen allerdings kam bei diesen Bemühungen nur wenig gute Torchancen zustande. Im Gegenzug kamen die Gäste gegen die hochstehende SVL Verteidigung immer wieder zu Konterchancen, die allerdings vergeben oder im letzten Moment von einem SVL Verteidiger noch vereitelt wurden. Kurz vor Spielende, nach einem Freistoß der Hausherren, traf der mit nach vorne geeilte SVL Torhüter Frieder Wiedenmann zwar noch in das Tor der Hülbener, aber der Schiedsrichter hatte dabei eine Abseitsposition gesehen und ließ das Tor nicht zählen. Da das in der nächsten Woche angesetzte Spiel gegen den TSV Holzelfingen wohl in das nächste Jahr verlegt wird geht die Mannschaft von SVL Trainer Andreas Vogel nun in die Winterpause.

Es spielten: Wiedenmann, Leyhr (73. Machado), Lukic, P. Maier, L. Helmer, M. Reiner, Glocker, Rippel, Ademaj, Albrecht, Heimberger

61 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Heimsieg im Schneegestöber

Am, für den SV Lautertal, letzten Spieltag der Vorrunde empfing der SV Lauertal die SGM Oberstetten/ Ödenwaldstetten. Die Gäste erwischten in einem spielerisch schwachen Spiel den besseren Start. Jona

Unentschieden gegen Tabellenschlusslicht TuS Honau

Einen gebrauchten Tag erwischte die erste Mannschaft am vergangenen Sonntag. Im Spiel gegen den mit nur einem Punkt abgeschlagenen Tabellenletzten TuS Honau, kamen die Lautertaler über ein 4:4 Unentsc

Heimsieg gegen Hülben

Am elften Spieltag der Kreisliga A empfing der SV Lautertal den SV Hülben. Die Gäste kamen mit sehr viel Selbstvertrauen nach Gomadingen, so war man seit fünf Spielen ungeschlagen. Ganz anders sah es

bottom of page