top of page

SV Lautertal siegt klar gegen den SV Hülben

Die erste Herrenmannschaft des SV Lautertal war auf heimischem Platz von Anfang an die tonangebende Mannschaft. Hatten die Lautertaler noch eine Woche zuvor gegen den FC Engstingen sich keine gute Torchance erspielen können, hatten sie in dieser Partie bereits in den ersten 15 Minuten mehrere sehr gute Gelegenheiten, um in Führung zu gehen. Allerdings wurden diese Chancen teilweise fahrlässig liegengelassen. Nach 17 Minuten waren es dann allerdings die Hülbener die mit ihrer ersten Möglichkeit den ersten Treffer erzielten. Nick Philipp Kuchenbecker schloss einen Konter der Gäste erfolgreich ab. Am Spielgeschehen änderte sich aber nichts. Die Lautertaler waren weiter am Drücker und erspielten sich immer wieder aussichtsreiche Torchancen. Folgerichtig drehte der SVL dann innerhalb von 5 Minuten das Spiel. In der 24. Minute traf Lukas Helmer per Nachschuss, nachdem ein Abschluss von Manuel Reiner an der Latte gelandet war. Benjamin Kastl sorgte dann in der 28. Minute per Kopf für die 2:1 Führung. Nur eine Minute später fand eine Flanke von Felix Helmer in Manuel Reiner einen Abnehmer, welcher den Ball mit Wucht in die Maschen köpfte. Die Defensive des SVL stand sehr solide und ließ kaum Torchancen der Gäste zu und da die Hausherren bis zur Halbzeit weitere gute Chance liegenließen wurde beim Stand von 3:1 die Seiten gewechselt. Direkt nach der Halbzeit hatten die Hülbener ihre stärkste Phase des Spiels und hatten auch die Chance auf den Ausgleichstreffer. Nach ungefähr 10 Minuten übernahmen dann aber wieder die Lautertaler das Heft in die Hand. In der 59. Minute erhöhte Fabian Schmid noch auf 4:1. Als die Gäste sich dann noch schwächten mit einer Gelb-Roten Karte selber schwächten war die Partie entschieden. Den Schlusspunkt setzte Benjamin Kastl in der 88. Minute, als er sich in der Hälfte der Hülbener den Ball erkämpfte, sich anschließend gegen einen Verteidiger durchsetzte und dann eiskalt abschloss. Der Sieg hätte auch deutlich höher ausfallen können, denn auch in der zweiten Halbzeit hatten die Hausherren noch einige weitere gute Torchancen, ließen diese allerdings alle ungenutzt.


Es spielten: Schatz, Lukic, Döbler, Kleih, J. Holder (75. Müller), F. Helmer (81. Hummel), Maier, Kastl, L. Helmer, Schmid (78. Greger), M. Reiner



Die zweiten Herrenmannschaft des SVL verlor ihr Spiel gegen den SV Würtingen II mit 0:4.

Es spielten: Walter, R. Reiner, Betz, Stooss, Bauer (30. Schweizer), M. Schneider (68. Hoffmann), Hummel, L. Schneider (13. M. Link), Spohn, M. Link, Albrecht



Die nächsten Spiele:

Sonntag, 06.11.2022

12:30 Uhr: SV Lautertal II – SGM TSV Pfronstetten/TSV Hayingen/TSG Zwiefalten (Gomadingen)

14:30 Uhr: SV Würtingen – SV Lautertal (Würtingen)




41 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Heimsieg im Schneegestöber

Am, für den SV Lautertal, letzten Spieltag der Vorrunde empfing der SV Lauertal die SGM Oberstetten/ Ödenwaldstetten. Die Gäste erwischten in einem spielerisch schwachen Spiel den besseren Start. Jona

Unentschieden gegen Tabellenschlusslicht TuS Honau

Einen gebrauchten Tag erwischte die erste Mannschaft am vergangenen Sonntag. Im Spiel gegen den mit nur einem Punkt abgeschlagenen Tabellenletzten TuS Honau, kamen die Lautertaler über ein 4:4 Unentsc

Heimsieg gegen Hülben

Am elften Spieltag der Kreisliga A empfing der SV Lautertal den SV Hülben. Die Gäste kamen mit sehr viel Selbstvertrauen nach Gomadingen, so war man seit fünf Spielen ungeschlagen. Ganz anders sah es

Comments


bottom of page