top of page

Auswärtssieg in Hülben

Beim nächsten Abstiegskracher in Hülben gelang dem SV Lautertal wahrlich ein Start nach Maß. Bereits nach drei gespielten Minuten brachte Simon Glocker die Gäste in Führung. Nur zwei Minuten später baute Lautertals Toptorschütze die Führung auf 2:0 aus. Vier Minuten später war es Pascal Maier der den dritten Treffer der Sternbergkicker beisteuerte. Die Tore waren allesamt gut raus gespielt, jedoch auch begünstigt von einer desolat stehenden Hülbener Hintermannschaft. Auch in den Folgeminuten deutete vieles auf ein Schützenfest der Lautertaler hin, jedoch blieben weitere Chancen ungenutzt bzw. wurden nicht sauber zu Ende gespielt. Mitte der ersten Halbzeit fanden die Hülbener besser ins Spiel und das Spiel war ausgeglichener. So war Marco Berenyis Anschlusstreffer, nach schönem Distanzschuss, in der 24. Minute nicht unverdient. Der Druck der Hausherren wurde höher und Sören Stach stand in der 33. Minute goldrichtig und verwandelt einen Nachschuss zum 2:3. Das Momentum war klar beim SV aus Hülben und sie kamen weiter zu Chancen. Zum Glück der Gäste blieben diese erfolglos und der Pausenpfiff kam dann zum genau richtigen Moment. Nach dem Seitenwechsel war die Drangphase der Hülbener verflogen und das Spiel war wieder ausgeglichen und auf beiden Seiten eher chancenarm. Mit einsetzendem Platzregen nutzten beide Teams eigentlich ausschließlich lange Bälle, um in vielversprechende Abschlusssituationen zu kommen. Viele robuste Zweikämpfe prägten diese Phase. Die leidenschaftliche Defensivleistung von allen Lautertalern, zeigte wie wichtig diese drei Punkte wären. Die Erlösung in der 87. Spielminute brachte dann Luca Ulmer, der sich im dritten aufeinanderfolgenden Spiel in die Torschützenliste eintragen konnte, der eine Hereingabe von Lukas Helmer zum 4:2 veredelte. Den Zwei-Tore-Vorsprung konnte man über die Zeit bringen und so den wichtigen Auswärtssieg mit den mitgereisten Fans feiern.


Es spielten: Schatz, Helmer L., Kleih, Döbler, Helmer F., Lukic, Maier, Glocker, Kastl (60. Greger M.), Ulmer, Reiner M. (66. Spohn)



Die Zweite war zu Gast in Engstingen und spielten eine überzeugende erste Halbzeit. Auf diese konnte man leider in der zweiten Halbzeit nicht aufbauen und musste sich mit 1:8 geschlagen geben. Der einzige Treffer der Gäste geht aufs Konto von Theo Hummel, der einen Elfmeter souverän versenken konnte.


Es spielten: Walter, Greger (46. Udaiyar), Stooss, Schneider, Holder Je., Hummel, Eberhardt, Albrecht, Holder Ja., Reiner R. (2. Holder B.), Link



Die nächsten Spiele:

Sonntag 14.05.2023:

13:00 Uhr: SV Lautertal II : SGM TSV Oberstetten (Gomadingen)

15:00 Uhr: SV Lautertal : SV Würtingen (Gomadingen)

46 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Auswärtssieg in Honau 

Am vergangenen Sonntag war der SV Lautertal beim Tabellenschlusslicht aus Honau zu Gast. Bei tollem Wetter erwischten die Gäste den besseren Start und konnten bereits in der dritten Minute durch Marvi

Klassenerhalt gesichert

Der vergangene Sonntag begann emotional. Gleich drei Spieler mussten leider verabschiedet werden. Mit Kristof Heimberger und Manuel Reiner hängen gleich zwei „Klub-Legenden“ ihre Fußballschuhe an den

Auswärtssieg in Hülben

Nach fünf sieglosen Spielen am Stück konnten die Lautertaler letzten Dienstag endlich wieder dreifach punkten. Das Spiel in Hülben war wohl eines der wichtigsten diese Saison, da die Hülbener mit eine

Comments


bottom of page