top of page

WSV Mehrstetten gegen SV Lautertal 1:3

Beide Mannschaften gingen von Beginn an sehr offensiv zu Werke und so entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Es dauerte jedoch bis zur 25. Minute, ehe das erste Tor fiel. Sebastian Gresch war nach einer Hereingabe zur Stelle und brachte den WSV mit 1:0 in Führung. Im Anschluss erarbeiteten sich die Gäste immer mehr Spielanteile, zunächst verteidigte der WSV die knappe Führung jedoch. Kurz vor der Pause kam es dann zu einem Doppelschlag der Gäste: In der 36. Minute traf Kristof Heimberger zum 1:1-Ausgleich und nur zwei Minuten später drehte Simon Glocker das Spiel zu Gunsten der Lautertal-Elf und stellte auf 1:2.

Nach dem Seitenwechsel versuchte der WSV den schnellen Ausgleich zu markieren, tat sich aber schwer zu Chancen zu kommen. In der 55. Minute entschied der Unparteiische auf Strafstoß für die Gäste. Kristof Heimberger ließ sich nicht zweimal bitten und verwandelte sicher zur 3:1-Gästeführung. Der WSV gab sich noch nicht auf und drängte auf den Anschluss, mehrere gute Möglichkeiten blieben jedoch liegen und so blieb es beim 3:1-Sieg der Gäste.


WSV Mehrstetten: Baisch, Lange, Wollwinder, Beck, Mayer, Bleher, Gresch, Lange (65. Göhler), Bauder, Lange, Alkhalaf (67. Kuhn).


SV Lautertal 2017: Maier, Helmer, Schmid, Betz, Reiner, Glass, Benz, Heimberger (60. Kastl), Rippel (72. Maccado), Maier, Glocker.

31 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Heimsieg im Schneegestöber

Am, für den SV Lautertal, letzten Spieltag der Vorrunde empfing der SV Lauertal die SGM Oberstetten/ Ödenwaldstetten. Die Gäste erwischten in einem spielerisch schwachen Spiel den besseren Start. Jona

Unentschieden gegen Tabellenschlusslicht TuS Honau

Einen gebrauchten Tag erwischte die erste Mannschaft am vergangenen Sonntag. Im Spiel gegen den mit nur einem Punkt abgeschlagenen Tabellenletzten TuS Honau, kamen die Lautertaler über ein 4:4 Unentsc

Heimsieg gegen Hülben

Am elften Spieltag der Kreisliga A empfing der SV Lautertal den SV Hülben. Die Gäste kamen mit sehr viel Selbstvertrauen nach Gomadingen, so war man seit fünf Spielen ungeschlagen. Ganz anders sah es

Comments


bottom of page