top of page

SV Lautertal I Herren verlieren gegen den SV Bremelau I

Aktualisiert: 11. Okt. 2020

Der SVL I verliert am Dienstagabend gegen den SV Bremelau I mit 2:4. Das Team von Trainer Andreas Vogel schaffte es nicht an die guten Leistungen aus den letzten Spielen anzuknüpfen. Der SV Bremelau dagegen präsentierte sich im Dapfener Flutlicht stark und gewinnt völlig zurecht. Vor allem die schnellen Offensivspieler des SV Bremelau bereiteten der Lautertaler Defensive immer wieder Probleme. Der SV Bremelau spielte es im Strafraum konsequent zu Ende und ging durch Endler früh in Führung (2.). In der 10. Minute erhöhte Bremelaus Spielführer Franz per Elfmeter auf 0:2. Der SVL schöpfte noch einmal Hoffnung als Maier mit einer starken Einzelaktion (40.) und Glocker mit einem sehenswerten Freistoß (48.) für den 2:2 Ausgleich sorgten. Doch Bremelau zeigte sich durch den Ausgleich keinesfalls geschockt und D. Leicht sorgte mit einem Doppelschlag (56. Und 67.) für den 2:4 Endstand. Für den SVL heißt es nun die Niederlage abzuhaken und sich auf das nächste Spiel gegen den Aufsteiger SGM TuS Honau/TSV Holzelfingen zu fokussieren.

Es spielten: Schatz, F. Helmer, Lukic, Kastl, L. Helmer, M. Reiner, P. Maier, Haag (23. Heimberger, 73. Ademaj), Rippel, Glocker, Müller (46. Wiedenmann).

Die nächsten Spiele:

Sonntag, 11.10.20

15:00 Uhr SV Lautertal l – SGM Tus Honau/TSV Holzelfingen (Gomadingen)

24 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Auswärtssieg in Honau 

Am vergangenen Sonntag war der SV Lautertal beim Tabellenschlusslicht aus Honau zu Gast. Bei tollem Wetter erwischten die Gäste den besseren Start und konnten bereits in der dritten Minute durch Marvi

Klassenerhalt gesichert

Der vergangene Sonntag begann emotional. Gleich drei Spieler mussten leider verabschiedet werden. Mit Kristof Heimberger und Manuel Reiner hängen gleich zwei „Klub-Legenden“ ihre Fußballschuhe an den

Auswärtssieg in Hülben

Nach fünf sieglosen Spielen am Stück konnten die Lautertaler letzten Dienstag endlich wieder dreifach punkten. Das Spiel in Hülben war wohl eines der wichtigsten diese Saison, da die Hülbener mit eine

Comments


bottom of page