top of page

Niederlage in Glems

Nachdem der SV Lautertal 2 sich in den ersten Minuten als die stärkere Mannschaft zeigte, kam es in er 5. Minute zum 0:1 durch Eva Mink. Auch die folgenden Minuten war der SV Lautertal die führende Mannschaft. So kam es in der 20. Minute, durch eine Ecke für den SV Lautertal zu einer weiteren guten Torchance für Eva Mink, welche aber nicht zum Erfolg führte. Ab der 25. Minute wurde die SGM Glems/Neuhausen aktiv und konnte sich am Ball besser behaupten. Diese führte zu vielen Torchancen welche Die SGM nicht für sich nutzen konnte. Erst in der 38. Minute fiel durch einen Elfmeter, das 1:1 für die SGM. Dies stellte gleichzeitig den Halbzeitstand dar. Nach der Pause kehrt die Gegnerische Mannschaft gestärkt zurück. So kam es nach einen Einwurf in der 48. Minute zum 2:1 für die SGM. Danach spielte der SV Lautertal und die SGM Glems/Neuhausen auf Augenhöhe. In der 62. führte ein hoher Ball zum 3:1. In der 69. Minute kam es, durch einen Freistoß, noch ein mal zu einer guten Torchance für den SV Lautertal. Diese konnte allerdings von keiner der Spielerinnen genutzt werden. In der 86. Minute nahm die SGM nochmal alle Kraft zusammen und so kam es zum Endstand von 4:1.

Es spielten: Haap,Schmid , Rücker (46. Wild) , Speidel, Munz ,Özcelik ,Geckeler , Vöhringer, Mink, Blankenhorn (32. Denzel), T. Schöll (46.) , Ott.

2 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Spiel gegen Lustnau

Am vergangenen Sonntag spielte die Spielgemeinschaft SV Lautertal/ FC Engstingen gegen den TSV Lustnau ll. Nach ersten ausgeglichenen Minuten, schoss Lena Winkler (9) in der 42. Spielminute das 1:0. K

SGM zieht ins Pokslfinale ein

Am vergangenen Mittwoch, den 08.05 traf die SGM Lautertal/ Engstingen im Pokalhalbfinale auf den TSV Lustnau ll. Die erste Hälfte der Partie gehörte ganz klar der SGM. Mit deutlich mehr Ballbesitz und

Auswärtssieg im Meisterschaftsrennen

Am vergangenen Sonntag reiste die SGM SV Lautertal/ FC Engstingen zu den Frauen des TSV Ofterdingen. Die SGM Frauen starteten schwierig und zerfahren in die Partie. Mit zunehmender Spieldauer konnten

Comments


bottom of page