top of page

Niederlage in Donnstetten 

Am vergangenen Sonntag gastierte der SV Lautertal in Donnstetten beim Tabellenzweiten FC Römerstein. Bei vier Siegen aus den letzten fünf Partien reisten die Gäste mit breiter Brust an. Doch wie bereits in der Vorwoche verlief der Start in die Partie sehr holprig. Einige Unkonzentriertheiten führten zu mehreren vielversprechenden Standartsituation für die Gastgeber, welche glücklicherweise zu nichts führten. Als diese überstanden waren, konnte man selber vereinzelt Nadelstiche setzen. So hatte Kristof Heimberger in der 16. Spielminute das 0:1 auf dem Fuß, doch er scheiterte am Römersteiner Keeper. Wie es dann im Fußball so ist, kassierte man dann im direkten Gegenzug das Tor. Zu allem Überfluss dezimierten sich die Gäste dann in der 20. Minute in Person von Pascal Maier selber und so ging es in Unterzahl weiter. Überraschenderweise schien dies die Gäste aber zu beflügeln und so wurde man die bessere Mannschaft. Folgerichtig zappelte der Ball dann in der 34. Minute im Tor der Hausherren. Marvin Spohn vollendete einen schönen Spielzug aus nächster Nähe. Römerstein wurde daraufhin wieder aktiver, jedoch half das Aluminium und eine beherzte Defensivleistung dabei das Unentschieden zu halten. In der 43. war es dann passiert. Nico Westpfahl wurde mustergültig von Mathis Kächele bedient und schob zum 2:1 aus Sicht des FCR ein. Doch wieder bewiesen die Sternbergkicker Moral und drückten auf den Ausgleich. Sven Döbler wurde dann nach einem Eckball regelwidrig im gegnerischen Sechzehner gelegt. Kristof Heimberger ließ sich nicht beirren und verwandelte den fälligen Strafstoß eiskalt. Auf Römersteiner Seite war man wohl mit der Schiedsrichterentscheidung nicht ganz einverstanden und so kassierte ein Spieler in der Halbzeit die Gelb-Rote Karte wegen Meckerns. Mit zehn gegen zehn ging es dann in den zweiten Spielabschnitt. Das Bild war ein ähnliches wie in Durchgang eins: Römerstein investierte viel, doch sie nutzten ihre Chancen nicht. Jedoch kam im Vergleich zur ersten Hälfte erstaunlich wenig von den Gästen. Aus diesem Grund war der 3:2 Führungstreffer in der 69. Minute durchaus verdient für den FCR. Mit zunehmendem Schneefall wurde das Spiel dann immer weniger ansehnlich und so schien es, als ob alle Beteiligten dem Abpfiff entgegen fieberten. Auch aus diesem Grund waren der vierte und der fünfte Gegentreffer an diesem Tag mehr als unnötig. So steht unter dem Strich eine etwas zu deutliche aber verdiente Niederlage. Chance auf Wiedergutmachung gibt es dann am Ostersamstag wenn man zuhause den FV Bad Urach empfängt. 


Es spielten: Schatz, Helmer L., Kleih, Döbler, Lukic, Maier, Heimberger, Glasbrenner (70. Schmid), Grebitus, Spohn (70. Dabelstein), Reiner 



Die Zweite Mannschaft verlor ihr Spiel gegen den FC Römerstein 2 mit 1:3. Trotz einer Führung durch ein kurioses Eigentor, reichte es leider erneut nicht zum Punktgewinn. 


Es spielten: Walter, Schneider M., Holder B., Holder Ja., Stooss, Rippel, Schneider L., Hummel, Holder Je., Eberhardt, Leuze eingewechselt wurden: (Steidinger, Link) 



Die nächsten Spiele:

Samstag 30.03. 

13:00 Uhr: SV Lautertal II : FV Bad Urach II (Gomadingen)

15:00 Uhr: SV Lautertal : FV Bad Urach (Gomadingen).

42 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Punkteteilung gegen Münsingen 

Am vergangenen Sonntag gastierte die TSG Münsingen mit beiden Mannschaften in Gomadingen. Das Duell der beiden zweiten Mannschaft ging mit 1:6 eindeutig an die Münsinger. Der einzige Treffer der Laute

Sieg in der Schlussphase verschenkt

Am vergangenen Sonntag empfing die SGM SV Lautertal/ FC Engstingen die SGM Langenenslingen/ Bingen/ Hitzkofen. In den ersten Minuten kam die Heimmannschaft gut ins Spiel und zeigte sich in Spiellaune

Comments


bottom of page