top of page

Heimsieg gegen Steinhilben

Am vergangenen Sonntag gastierte die SGM Steinhilben/ Trochtelfingen in Gomadingen. Die Hausherren, welche mit 0 Punkten in diese Partie kamen, waren gewillt einen möglichen Katastrophenstart in die Ligasaison abzuwenden. Genau das merkte man bereits in den ersten Minuten der Partie. Ganz anders als noch vergangene Woche in Urach, wirkte man griffig und höchstmotiviert. So war es Kristof Heimberger, der bereits in der zweiten Spielminute seine Farben mit einem schönen Schuss unter die Latte in Front brachte. Nur 13 Minuten später durften die Fans des SV Lautertal erneut jubeln, da Pascal Maier seine Kopfballstärke erneut unter Beweis stellte und nach einem Eckball zum 2:0 einnickte. Auch in den Folgeminuten tauchten die Gastgeber immer wieder vor dem Tor der Steinhilbener auf, doch verpassten es die Führung auszubauen. So kamen die Gäste, gerade in den letzten Minuten vor der Pause, besser ins Spiel und generierten eine Vielzahl an Standards, bei denen aber die ganz große Gefahr ausblieb. Nach dem Seitenwechsel, erwischten erneut die Sternbergkicker den besseren Start. Manuel Reiner hielt aus 25 Metern einfach mal drauf und sein Schuss schlug direkt unter der Querlatte ein. Mit dieser komfortablen Führung im Rücken sah alles nach einem ungefährdeten Heimsieg aus. Doch die Gäste bäumten sich nochmal auf und konnten durch einen Doppelschlag (70. Ebinger, 79. Avdyli) den Spielverlauf auf den Kopf stellen. In der 82. Minute war Simon Glocker frei durch, um die Vorentscheidung zu bringen, doch dieser wurde von einem Steinhilbener Verteidiger regelwidrig gestoppt. Dem Schiedsrichter blieb nichts anderes übrig als die rote Karte zu ziehen. Eine letzte Schrecksekunde gab es dann in der 94. Spielminute, in der ein Steinhilbener Stürmer drei Meter vor dem Lautertaler Tor, komplett frei, den Ball nicht traf und so die Riesenchance zum 3:3 ausließ. So konnten die Hausherren die ersten drei Saisonpunkte doch noch feiern.


Es spielten: Schatz, Helmer L. (65. Helmer F.), Döbler, Lukic, Maier, Heimberger (75. Spohn), Glocker, Kastl, Ulmer, Reiner, Grebitus (78. Glasbrenner)


Auch die Zweite verkaufte sich, besonders im ersten Spielabschnitt, extrem teuer gegen die Zweitvertretung der SGM Steinhilben. Am Ende wurde es dann deutlicher als es hätte sein müssen. Allerdings gab dieser Auftritt durchaus Hoffnung, dass schon bald etwas Zählbares geholt werden kann. Die beiden Tore beim 2:7 Endstand erzielten Finn Eberhardt und Denis Albrecht.

Es spielten: Walter, Schneider, Holder B., Stooss, Schmid, Holder J., Bauer, Hummel, Eberhardt, Spohn, Rippel (eingewechselt wurden: Wiechert, Leuze, Holder T., Albrecht, Link)


Die nächsten Spiele:

Sonntag, 10.09.2023:

13 Uhr: TSV Holzelfingen II - SV Lautertal Il (Holzelfingen)

15 Uhr: SV Lautertal - TSV Wittlingen (Gomadingen)

Mittwoch, 13.09.2023:

19:30 Uhr: TSG Münsingen - SV Lautertal (Münsingen)

46 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Niederlage im letzten Hinrundenspiel

Am vergangenen Sonntag musste sich die SGM Lautertal/Engstingen der SGM Renhardsweiler/Fulgenstadt/Herbertingen mit 2:0 geschlagen geben. Ein Ergebnis, dass die spielerische Ausgeglichenheit leider ni

bottom of page