top of page

Bamibiniturnier in Bremelau

Auch beim wahrscheinlich letzten Bambiniturnier dieses Jahr haben unsere Bambinis wieder jeden Gegner regelrecht vom Platz gefegt. Die weiter unten aufgeführten Ergebnisse zeigen hier deutlich, wie gut sich unser Nachwuchs gegen die anderen Teams geschlagen hat.


Das Team mit den älteren Kids Jakob Ott, Liam Brazel und Thilo Wiechert, welche nun in die F-Jungend wechseln, hat dabei alle Spiele ohne Ersatzspieler bestritten.

Jakob Ott war dabei unermüdlich und konnte es nach jedem Tor kaum erwarten, bis der Gegner den Ball wieder ins Spiel gebracht hat, damit er diesen wieder erobern konnte. Dabei setzte er, obwohl er eher zu den kleineren gehört, seinen Körper überaus geschickt ein und ist dann auch vor dem Tor eiskalt.

Auch Liam hat mit seiner Physis und der einen oder anderen Grätsche viele Bälle erobert und mit seinem wuchtigen Abschluss viele Tore erzielt.

Thilo dagegen hielt sich mehr im Rückraum auf und spielte immer wieder schöne Passe oder setzte zu einem Solo an, bei dem er mit seiner guten Technik und Beidfüßigkeit einen Gegner nach dem Anderen stehen ließ und dann den Torabschluss suchte.

Aber nicht nur wegen Ihrer individuellen Klasse, sondern weil die Drei teilweise auch bereits sehr gut zusammengespielt haben, gingen die Spiele teilweise recht deutlich aus.


Aber nicht nur das Team mit den älteren Jungs, sondern auch die Mannschaft mit den jüngeren Raphael Glasbrenner, Emil Brazel, Charlie Battarbee und Laurin Kurz haben auf ganzer Linie überzeugt.

Gleich beim ersten Spiel hat Emil richtig Gas gegeben und 4 Tore erzielt. Das war natürlich besonders erfreulich, da er auch schon bei den letzten Turnieren mit dabei war, aber leider bisher trotz guter Leistung noch keinen Torerfolg verbuchen konnte. Diesen Fluch hat er beeindruckend überwunden. Auch sonst spielte er ein sehr gutes Turnier und warf sich, wie sein Bruder auch, in jeden Zweikampf.

Raphael traf zwar im ersten Spiel als einziger nicht, aber dafür hat er in allen anderen Spielen jeweils ein Tor geschossen. Ansonsten war er eher abwartend, hat sich nicht immer direkt ins Getümmel gestürzt, dafür dann aber clever Bälle abgefangen und auch schon gute Pässe gespielt.

Das Energiebündel bei den Kleineren war Charlie, der sehr aktiv und torgefährlich war. Was ihn vor allem auszeichnet, ist, dass er Linksfuß ist und dadurch nicht wie die allermeisten anderen Spieler nach Rechts, sondern auf die linke Seite zieht um zum Torabschluss zu kommen. Ein ganz anderer Spielstil, mit er die Gegner immer wieder überrascht hat.

Und dann ist da noch Laurin. Auch wenn er dieses Mal nicht so viele Tore geschossen hat, so ist er doch sowas wie der Kopf der Mannschaft und räumt hinten alles ab. Nicht umsonst hat das Team in allen Spielen nur 3 Gegentore bekommen. Dazu ist er sehr dynamisch und setzt sich bei seinen schnellen Vorstößen auch körperlich immer wieder sehr gut durch.


Insgesamt ist es sehr schön zu beobachten, wie sich die Kids immer weiterentwickeln und auch als Team zusammenwachsen. Am Anfang waren alle noch schüchtern, zurückhaltend und die Aktionen klappen nicht so, je mehr Sie aber über die Wochen und Monate trainieren, klappt es immer besser. Weiter so!

Wir hoffen, das Interesse und die Trainingsbeteiligung der Bambinis bleibt weiterhin so gut und wünschen aber auch allen Kindern, die nun in die F-Jugend wechseln, weiterhin viel Erfolg und vor allem Spaß.



Hier folgen einige Videos und Bilder. Viel Spaß 😀







46 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page