top of page

SV Lautertal siegt erneut durch ein spätes Tor

Gegen die TSG Münsingen gab es von SVL Trainer Andreas Vogel die Vorgabe möglichst schnell ein Tor zu erzielen und dann bestenfalls sofort nachzulegen. Den ersten Teil dieser Vorgabe konnten seine Schützlinge auch ideal umsetzten. Bereits in der 3. Minute setzte sich Lukas Helmer auf Außen durch und brachte den Ball scharf vor das Tor der Gäste, genau auf Simon Glocker der goldrichtig stand und für die frühe Führung der Hausherren sorgte. Im Folgenden verpasste es der SVL allerdings die Führung auszubauen. Die Spielanteile der beiden Mannschaften waren zwar in etwa ausgeglichen, allerdings hatte der SVL die deutlich besseren Chancen. Mehrere Spieler des SVL scheiterten daran den Ball im Münsinger Tor unterzubringen, obwohl sie allein auf den Münsinger Schlussmann zuliefen. Somit ging es mit der 1:0-Führung in die Halbzeitpause. Nach der Pause drängten die Münsinger dann auf den Ausgleich und der SVL fand nicht mehr ins Spiel. Immer wieder schlichen sich Fehler im Spielaufbau der Hausherren ein. Aus der Münsinger Überlegenheit resultierten nun viele Eckbälle und Freistöße in Tornähe. Einen dieser Eckbälle verwandelte Tutku Kücükyarma per Kopf zum 1:1-Ausgleich. Danach schlugen die Hausherren aber zurück. Sowohl in der 55. als auch in der 66. Minute, per Elfmeter, war erneut Simon Glocker erfolgreich. Die zwei Tore Führung gab dem SVL allerdings keine Sicherheit und Münsingen konnte durch einen Doppelschlag von Tutku Kücükyarma wieder ausgleichen (71. Und 79.). Danach schien es als hätten sich die Lautertaler mit dem Unentschieden schon abgefunden als Albin Ademaj in der 92. Minute noch der Lucky Punch gelang. Nach einer chaotischen Situation im Münsinger Strafraum landete ein vom Münsinger Torwart zunächst parierter Ball beim Lautertaler Angreifer, der dann eiskalt abschloss und damit für den vielumjubelten 4:3-Endstand sorgte.


Es spielten: Schröder, F. Helmer, Lukic, Kastl, Leyhr, L. Helmer (64. Ademaj), Maier, M. Reiner, Rippel, Glocker, Heimberger (25. Müller)



Für die zweite Mannschaft gab es auch in ihrem ersten Heimspiel wieder nichts zu holen. Gegen die SGM TSV Kohlstetten/SV Gächingen verlor man mit 9:0.


Es spielten: Hummel, Walter, J. Holder, Greger, N. Link (12. E. Holder, 75 Schweizer), M. Link (68. Hoffmann), Wiechert, Albrecht, Betz, Frick (71. Ruff), R. Reiner (35. Schweizer)



Die nächsten Spiele:

Samstag, 11.09.21

16:00 Uhr SV Lautertal – TSV Wittlingen (Gomadingen)

Sonntag, 12.09.21

15:00 Uhr TuS Honau – SV Lautertal ll (Honau)




88 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Auswärtssieg in Honau 

Am vergangenen Sonntag war der SV Lautertal beim Tabellenschlusslicht aus Honau zu Gast. Bei tollem Wetter erwischten die Gäste den besseren Start und konnten bereits in der dritten Minute durch Marvi

Klassenerhalt gesichert

Der vergangene Sonntag begann emotional. Gleich drei Spieler mussten leider verabschiedet werden. Mit Kristof Heimberger und Manuel Reiner hängen gleich zwei „Klub-Legenden“ ihre Fußballschuhe an den

Auswärtssieg in Hülben

Nach fünf sieglosen Spielen am Stück konnten die Lautertaler letzten Dienstag endlich wieder dreifach punkten. Das Spiel in Hülben war wohl eines der wichtigsten diese Saison, da die Hülbener mit eine

Comments


bottom of page