top of page

SV Lautertal gelingt Comeback gegen Tabellenführer SV Auingen

Im ersten Rundenspiel nach der Winterpause war der SV Lautertal zu Gast beim Tabellenführer SV Auingen. Durch die fehlende Spielpraxis und dem sehr holprigen Auinger Platz taten sich beide Mannschaften schwer fußballerisch etwas zu Stande zu bringen und das Spiel war von vielen Fehlpässen geprägt. Wenn einer der beiden Mannschaften Mal ein gefährlicher Angriff gelang, dann vor allem nach langen Bällen oder bei Standardsituationen. So ging der SVL bereits nach 4 Minuten nach einem Eckball in Führung. Beim Versuch Pascal Maiers Abschluss zu klären, schoss Auingens Lukas Bögel denn Ball unhaltbar für seinen Torhüter ins eigene Tor. Die frühe Führung gab den Lautertalern aber nicht die erhoffte Sicherheit. In den darauffolgenden 20 Minuten wurden die Gäste dreimal eiskalt erwischt. Erst konnte Lukas Bögel seinen Fehler wiedergutmachen als er einen durch die Lautertaler nicht konsequent genug geklärten Ball zum 1:1-Ausgleich verwandelte (7.). In der 18. Minute sorgte dann Max Hagmaier für die Führung der Hausherren, bei der die Lautertaler Abwehr erneut keine gute Figur machte. Stefan Matus erhöhte in der 24 Minute auf 3:1. Dabei berührte der Auinger Stürmer einen langen Ball in den Lautertaler Sechzehner noch ganz leicht und irritierte damit SVL-Torhüter Matti Schatz, so dass der Ball seinen Weg ins Tor fand. Bis zur Pause gelang den Lautertalern nur sehr wenig. Das änderte sich dann in Halbzeit zwei. Mit einem Doppelschlag innerhalb von 2 Minuten meldeten sich die Lautertaler zurück. In der 59. Minute fand ein langer Pass in die Spitze von Frieder Wiedenmann seinen Weg durch die Auinger Defensive zu Simon Glocker. Der Toptorjäger des SVL setzte sich im Laufduell stark durch und ließ bei seinem Abschluss dem Auinger Schlussmann keine Chance. Das Zuspiel Wiedenmann auf Glocker funktionierte auch in der 60 Minute. Doch dieses Mal schloss Simon Glocker nicht selbst ab, sondern legte noch einmal auf Manuel Reiner zurück, der nicht lange fackelte und für den 3:3-Ausgleich sorgte. Anschließend wogte das Spiel hin und her und beide Mannschaften konnten noch die ein oder andere Torchance verzeichnen. Allerdings wurde es auf beiden Seiten nicht mehr so richtig gefährlich und so blieb es beim Endstand von 3:3.


Es spielten: Schatz, Machado (58. Wiedenmann), Kastl, M. Greger, Schmid (69. Ademaj), Leyhr, L. Helmer, Maier, M. Reiner, Glocker, Heimberger



Das nächste Spiel:

Sonntag 13.03.22

15:00 Uhr TSG Münsingen – SV Lautertal (Münsingen)

86 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Auswärtssieg in Honau 

Am vergangenen Sonntag war der SV Lautertal beim Tabellenschlusslicht aus Honau zu Gast. Bei tollem Wetter erwischten die Gäste den besseren Start und konnten bereits in der dritten Minute durch Marvi

Klassenerhalt gesichert

Der vergangene Sonntag begann emotional. Gleich drei Spieler mussten leider verabschiedet werden. Mit Kristof Heimberger und Manuel Reiner hängen gleich zwei „Klub-Legenden“ ihre Fußballschuhe an den

Auswärtssieg in Hülben

Nach fünf sieglosen Spielen am Stück konnten die Lautertaler letzten Dienstag endlich wieder dreifach punkten. Das Spiel in Hülben war wohl eines der wichtigsten diese Saison, da die Hülbener mit eine

コメント


bottom of page