SV Lautertal e .V.

MEHR  ALS  SPORT

  • Facebook
  • Instagram - Grau Kreis

SV Lautertal 2017 e.V
72532 Gomadingen

kontakt

SV Lautertal 1 erkämpft sich einen Sieg

Die Partie war schon zu Beginn von hohen Tempo geprägt. Die gegnerische Mannschaft des SC Blönried setzte den SV Lautertal von Beginn an unter Druck, sodass kein schöner Kombinationsfußball zustande kam. Das Spielgeschehen fand über weite Strecken im Mittelfeld statt. Nach und nach konnten sich beide Mannschaften Torchancen erarbeiten. So kam der SC Blönried hauptsächlich durch lange Bälle vor das Tor des SVL. Durch eine gute Freistoßposition wurde der SC Blönried gefährlich, doch die SVL Torhüterin konnte den Ball an den Innenpfosten lenken, von dort sprang er wieder ins Feld und konnte von der Hintermannschaft geklärt werden. Der SVL kam meistens über Kontermöglichkeiten vor das Tor der Gäste, so auch in der 44. Minute. Kurz vor dem Halbzeitpfiff wurde ein Torschuss von Verena Belser von der gegnerischen Abwehrspielerin unhaltbar für die Torhüterin abgefälscht und landet im Tor des SC Blönried, zur Freude der SVL Spielerinnen. Somit ging der SVL mit einer glücklichen 1:0 Führung in die Halbzeitpause.

Nach der Halbzeitpause hatte der SC Blönried mehr Spielanteile. Durch eine starke kompakte Mannschaftsleistung des SVL konnten sämtliche Versuche der Blönriederinnen, den Ausgleich zu erzielen gestoppt werden. Auch als die Torhüterin des SVL schon geschlagen war, führte dies nicht zum Ausgleich, da Corinna Niethammer den Ball gerade noch von der Linie kratzen konnte und gegen den Pfosten klären konnte, von dort sprang er erneut ins Spielfeld. Glück für den SVL. Davon wurde der SVL wieder wachgerüttelt und kombinierte sich wieder vor das Gästetor. Diese Versuche waren noch nicht zwingend genug und führten noch nicht zum ersehnten Erfolg. Der SVL kämpfte weiter und wollte das Spiel auf keinen Fall mehr aus der Hand geben. Die Spielentscheidung bescherte eine Standardsituation in der 86. Minute. Den hereingebrachten Ball konnte Davina Betz zum 2:0 für den SVL einschieben. Den schönsten Spielzug des heutigen Tages konnte nur kurze Zeit später erneut Betz zum Endstand von 3:0 vollenden. Schlussendlich war es ein verdienter Sieg für die SVL Frauen, die mit diesen 3 Punkten die Tabellenspitze weiter beibehalten.

Es spielten: Kaczmarek, Wolf (89. Ott), Schenk (45. Köber), Eberhardt, C. Niethammer, Röcker, M. Niethammer, Schnitzler, Döring, Belser, Betz.

Nächsten Sonntag, am 13.10. sind wir zu Gast beim zweitplatzierten FC Rottenburg. Anpfiff ist um 11 Uhr in Rottenburg.

8 Ansichten